Classic Brew

7,95 45,31  inkl. MwSt.

Auswahl zurücksetzen
Produkt

Klassischer Bio-Filterkaffee mit ausgewogenem, aromatischem Geschmack und dezent fruchtiger Note

Dieser 100% Arabica Kaffee hat den richtigen Mahlgrad für die Zubereitung im Kaffeefilter, aber du weißt am besten, wie dir dein Kaffee schmeckt. Dass alte Traditionen und neue Trends manchmal Hand in Hand gehen, beweist unser Classic Brew, ein unverkennbarer Kaffee, den ein Hipster auch im Handfilter zubereiten und gemeinsam mit seiner Oma trinken kann. Und wer hätte diesen echten Klassiker besser entwickeln können als Franz, Kaffeeröster in dritter Generation und Pionier der deutschen Bio-Szene!

Röstkaffee, Restlaufzeit 9 Monate

RÖSTUNG
Medium, kleine Chargen im PROBAT

RÖSTZEIT
Ca. 15 Minuten

HERKUNFT
Honduras, Peru, Äthiopien

 MISCHUNG
100% Arabica

Story
Story

Hier ist Musik in der Tasse. Franz mag’s klassisch, Franz mag’s hip. Der Entwickler des Classic Brew hat seit jeher einen Schritt voraus gehandelt und mindestens zwei vorausgedacht. Zu Zeiten als seine Rösterkollegen noch kaum davon gehört hatten, importierte Franz die ersten Biokaffees. Er röstete den “free Nicaragua Kaffee” für seine Studentenkontakte in Berlin und engagierte sich für gute Arbeitsbedingungen auf Bio-Plantagen. Seinen Classic Brew trinkt er gern frisch im Handfilter aufgebrüht. Weniger traditionell ist aber seine Musikauswahl zum Lieblingskaffee: Von Chopard bis Coldplay ist alles dabei. Ach ja, zwei eigene CDs hat der ‘Alltagsphilosoph’ auch schon rausgebracht.

Zubereitungsempfehlung
Filtermaschine

Zum Aufbrühen von Filterkaffee solltet ihr frisches, kaltes Wasser verwenden. Ein Wasserhärtegrad zwischen 7 bis 8 ist ideal. Bei weichem Wasser kann man eine Prise Salz hinzugeben. Bei härterem Wasser oder mit geringer Qualität hinsichtlich Mineralien und Sauerstoffgehalt, empfehlen wir mit speziellen Filtern zu enthärten. Das Wasser zum Aufbrühen sollte nicht mehr kochen, etwa 92-96 Grad Celsius sind ausreichend.  Pro Liter Wasser empfehlen wir ca. 60g gemahlenen Kaffee. Immer nur kleine Mengen Kaffee kochen und frisch aufgebrüht trinken.

Hinweis: Lässt man den Kaffee länger auf der Herdplatte stehen, werden ungewollte Gerb- und Bitterstoffe gelöst.

Handfilter

Vorher den Filter leicht mit Wasser anfeuchten. Kaffeemehl nach Wunsch hineingeben. Mit kreisenden Bewegungen möglichst in zwei Etappen das Wasser eingießen, bis alles gleichmäßig befeuchtet ist. Hinweis: Am besten eignet sich ein Wasserkocher mit einem schmalen Wasserlauf.

Eine Anleitung dazu, was ihr machen könnt, falls der Kaffee nicht so schmeckt wie von uns angegeben, findet ihr in unserem Blog.